Bits and Pieces #1

Written by on 24/11/2020

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


RadioArt.Land – Vorab

Das Projekt RadioArt.Land sollte mehr sein als ein paar DJs, die ihre Lieblingssongs spielen. Wir haben auch einen Bildungsauftrag in der Satzung unseres eingetragenen Vereins.

Deshalb haben wir von Anfang an erfahrenen DJs ausgesucht, die ein buntes, gemischtes Publikum ansprechen und motivieren können. Hier geht es um Geschichten, Analysen und, wenn man will, auch um Politik. Oder sagen wir, ein Auseinandersetzen mit politische Gedanken. Kunst ist polarisierend und das ist gut so. RadioArt.Land ist keine Fahrstuhlmusik. Entweder man erlebt vergangene Zeiten und erinnert daran wie man die Welt damals retten wollte, oder man entdeckt diese Musik neu und merkt wie stimulierend und rebellisch Musik sein kann.

Bits and Pieces #1
Episode 1


21:15 geht es los: Bits&Pieces von und mit Holger Schwetter.

Ich freue mich besonders, eine neue Show anzukündigen: Bits & Pieces

„Bits & Pieces“ ist ein sehr passender Begriff für das was der Zuhörer erwarten kann:

1.) … die englische Übersetzung für „Kram“.
2.) … digitale Daten und Musikstücke.
3.) … eine Single der englischen Band The Dave Clark Five von 1964.
4.) … Bruchstücke musikalischer Gestaltung, die irgendwie bemerkenswert sind.

Was kommt da auf uns zu?

In diesem Radiocast bringt Holger Schwetter Neuigkeiten und Analysen zu Musik, Markt und Gesellschaft. Er geht merkwürdigen Bobachtungen und aktuellen Phänomenen nach. Er stellt Fragen aus der Musikforschung vor und Erkenntnisse zur Diskussion. Und er spielt viel Musik.

In der ersten Sendung geht es um das Gendern in der Rock- und Pop-Musik. Eigentlich ist es eine Männerwelt, aber wie ist es so geworden und wie könnte diese Thematik sich fortführen? Holger geht dieser Frage nach.

Und wer ist Holger Schwetter?

Holger verbrachte die Teenagerzeit in den 1980er Jahren mit Punk, Elektropop, New Wave und vor allem mit dem damaligen Sixties Revival. Unter dem Pseudonym „Holger2000“ legte er zu Beginn der 1990er Jahre auf Easy Listening Parties auf, wurde dann voll vom Technofieber erwischt und eröffnete mit zwei DJ-Freunden 1995 die eklektische Partyreihe „Stereokiller“. Da gab es Drum and Bass, Trip Hop, Acid Jazz und House aufs Ohr. Parallel dazu legte er regelmäßig dienstags im Hyde Park auf. Außerdem machte er sich ein Namen als Chill Out DJ auf Techno-Parties.

In dem 2000ern folgten dann weitere Partyreihen und DJ-Kollektive:

„Die Plattenbauern“, „Die üblichen Verdächtigen“ und „Das elektronische Ereignis“. Irgendwann zog er die Reißleine, ging aus dem Club und zurück auf die Bühne und gründete die krautige Minimal-Rock-Band „Von Korf“.

Er promovierte in Musikwissenschaft und arbeitet zur Zeit sogar in dem Beruf, frei nach dem Motto: „Lassen sie mich durch, ich bin Popmusik-Forscher!“

Holger Schwetter


Wir freuen uns auf diese erste Teil der Bits & Pieces Geschichte. Es sollten weitere Shows folgen.

Ihr könnt gespannt sein, was der Musikwissenschaftler für Euch vorbereitet hat ;>).


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *













Continue reading

Previous post

Hot Tuners #5


Thumbnail
Current track

Title

Artist